Scharlachrot

24 einzelne Bilder, die unabhängig voneinander gemalt wurden, suchte und setzte ich am Ende, wie bei einem Puzzle, die passenden Stücke zusammen. So entstanden verschiedene Serien die zueinander gehören und doch für sich stehen. „Ein Lied – Worte – Erinnerungen. Übermale sie mit Scharlachrot. Linien suchen Formen, die sich wieder auflösen. Träume in Scharlachrot.“

Serie „Scharlachrot I-VI“, 2012, Tusche & Öl auf MDF, je 9.5x15cm

 

↵zurück zu Werke